Schleppklinke Link2


Lange Zeit war nur noch eine zweistufige Spreizrohrklinke auf dem Markt, uns gefiel aber die bewährte
Fluck-Klinke einfach besser. Das Rundrohr passt in nahezu jede Schleppschlaufe, und so hängt die
Klinke nicht weit vor dem Körper und man muss sich für den Winden- und UL-Schlepp nicht höher aufhängen.
Die Klinkhebel sind haptisch gut gekennzeichnet; der kürzere öffnet den oberen, der längere öffnet beide Schließhebel.

Nach Rücksprache mit Fluck und dem DHV haben wir uns entschlossen, die Klinke wieder zu bauen – natürlich neu
gerechnet und auch neu mustergeprüft. In Zusammenarbeit mit einem holländischen CNC-Fräsbetrieb ist eine schöne
Klinke entstanden, sorgfältig gearbeitet und farbig eloxiert.


zoom


Besondere Erwähnung verdient der Umstand, das die Klinke individuell für jedes Gurtzeug gekürzt werden darf und
mit Quickpins zu sichern ist. Das Klinkenhauptseil ist Bestandteil der Musterprüfung und wird mitgeliefert.

Auch wenn LinkingWings sich ausschließlich dem Drachenfliegen widmet, schauen wir gern zu den Gleitschirmfliegern
hinüber - und haben die Klinke auch für den Gleitschirm-Solo-Schlepp zugelassen. In dieser Konfiguration sind
Schlaufen für Klinkenadapter und ein Rückhaltegummi serienmäßig dabei.

Die Klinke kostet 190 €, zwei Quickpins dazu 2 3€, inkl. Mehrwertsteuer, exkl. Versand

Die Betriebsanleitung findet man unter Downloads.